Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Hangman Zum Portal Zur Startseite

Kostuemgeschichten » Das Suchen und Finden von Wissen: Thread für Fragen und Tipps » Fragen zu Schnittmustern » period impressions 511 Schnürbrust » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Noire Filth
Gast


period impressions 511 Schnürbrust Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben,

weiß nicht ob das Thema besser hier oder im "Rokoko" aufgehoben ist, falls ja, gerne verschieben!

Ist denn hier Jemand, der Erfahrung mit diesem Schnitt hat? Ich steh ein bisschen auf der Leitung, da dies meine erste Schnürbrust ist und die Beschreibung seeehr dürftig. Hab außerdem festgestellt, dass die meisten Schnürbrüste nur aus drei Teilen bestehen, Front und geteilter Back. Meine besteht aus insgesamt fünf Teilen pro SEITE (Front ist geteilt zwecks Schnürung, Back dafür ein Stück). Jetzt frag ich mich, wenn ich diese Teile alle alle zusammennähe, wie da Tunnel zwischen den Lagen für die Stäbe entstehen sollen. Durch die ganzen Seitennähte würde diese ja immer wieder gestoppt werden.

Es ist wichtig für mich die Verarbeitungsschritte zu verstehen, da ich mich in einem Nähkurs befinde (hatte zu viel Respekt vor dem Francaise Projekt), die Schneiderin allerdings etwas speziell ist und alles gerne nach ihrem Kopf macht. In diesem Fall besteht sie drauf, Tunne innen aus Schrägband aufzunähen! Das finde ich nun gar nicht korrekt und würde gerne Tunnel zwischen die Lagen nähen, wie es sich gehört. Sie sagt, der Oberstoff würde dann zu kurz sein und das funktioniere nicht, weil ich nicht viel Zeit habe (bis Mai muss alles fertig sein) will sie es lieber so machen wie sie es bei sich gemacht hat. Ihre Schnürbrust ist aber ein labberiges Ding geworde =(

Hilfe bitte =(

24 Jan, 2019 12:48 05
Yolanthe Yolanthe ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 1907

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hb auch so eine Schnürbrust aus x Teilen/Seite.
Und ich würde immer empfehlen die Tunnel zwischen die Lagen zu setzen, alles andere ist entweder nicht ganz formstabil oder unbequem.

_______________

Justice ain't jus' gonna dispense itself.

24 Jan, 2019 13:27 29 Yolanthe ist offline Email an Yolanthe senden Beiträge von Yolanthe suchen Nehmen Sie Yolanthe in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 5162

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich näh sie auch zwischen die Lagen.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

24 Jan, 2019 13:39 09 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
Noire Filth
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Uiii, das heißt du kannst mir das Mysterium mit den Seitennähten erklären? Wenn ich alles als eine Lage verarbeite, wo kommen dann die Tunnel durch? Ich muss ja alle Teile irgendwann zusammennähen.

24 Jan, 2019 13:39 25
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 5162

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe das Schnittmuster von JPR, da verlaufen keine Kanäle über die Nähte. Aber sie besteht auch aus vielen Einzelteilen und sitzt sehr gut.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

24 Jan, 2019 13:47 01 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
Greta
vollseidener Geselle




Dabei seit: 28 Aug, 2018
Beiträge: 375

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Tunnel folgen dem jeweiligen Winkel der Nähte und kreuzen sie nicht. Vielleicht hilft dir dieses Video von American Duchess weiter:
https://www.youtube.com/watch?v=7N0RcRn1RUM
Das bezieht sich zwar auf das Simplicity-Schnittmuster, das Prinzip ist aber das gleiche.

24 Jan, 2019 13:48 37 Greta ist offline Email an Greta senden Beiträge von Greta suchen Nehmen Sie Greta in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 5162

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja genau, hab grad nochmal die PI 511 angeguckt, ist dasselbe Prinzip.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

24 Jan, 2019 13:50 20 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
Elfriede Elfriede ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 2080

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Du nähst eimal die Teile als Futter und einmal als Oberstoff. Legst beide Aufeinander und nähst dann die Tunnel durch beide Stofflagen.

_______________
Ich nähe, weil ich mich nicht nackt in die Blumen setzen will.

24 Jan, 2019 13:51 09 Elfriede ist offline Email an Elfriede senden Beiträge von Elfriede suchen Nehmen Sie Elfriede in Ihre Freundesliste auf
Yolanthe Yolanthe ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 1907

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Noire Filth
Uiii, das heißt du kannst mir das Mysterium mit den Seitennähten erklären? Wenn ich alles als eine Lage verarbeite, wo kommen dann die Tunnel durch? Ich muss ja alle Teile irgendwann zusammennähen.



Also soweit ich mich erinnere, werden diese Teile (leider), immer einzeln mit ihrem jeweiligen Futter verarbeitet und dann mit Boning versehen und ganz am Ende mit Whipstitch zusammen genäht. Ich habs bei meiner damals zumindest so gemacht.
War sehr viel einfacher am Ende.
Zur Versicherung, dass es am Ende hält, bin ich über die Nähte nochmal mit einem Seindenband gegangen, das ich drüber genäht habe.

_______________

Justice ain't jus' gonna dispense itself.

24 Jan, 2019 13:54 41 Yolanthe ist offline Email an Yolanthe senden Beiträge von Yolanthe suchen Nehmen Sie Yolanthe in Ihre Freundesliste auf
licorne
Handarbeitsbuch




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 3162

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich würde es wie Elfriede machen - einfach auch weil ich keine Lust hätte das mit Hand zusammenzunähen.
Also erst alle senkrechten Nähte am Futter nähen - dann alle senkrechten Nähte am Oberstoff nähen - das Futter und die Oberseite mit den linken Seiten (Nahtzugabe nach innen) aufeinander legen- dann die Tunnel steppen - oben und unten offen lassen - Stäbe einfädeln - Schrägband oben und unten rumnähen und fertig Zwinkern

Möchtets du es den möglichst historisch korrekt verarbeiten oder soll es im fertigen Zustand historisch aussehen, ansonsten aber mit Maschine etc.verarbeitet werden?

Was glaube ich keiner von uns macht ist die beiden Lagen als eine zu verarbeiten - dann hast du ja innen die Nahtzugaben und musst die noch irgendwie versäubern. Ich glaube das macht man nur bei einlagigen Korsetts oder Oberteilen so.

Und wenn die Schnürbrust zu labberig ist hat sie evt. die falschen Stäbe dafür verwendet Zwinkern

Hast du schon ein Probeteil dafür gemacht?
Sind im Schnittmuster die Lage der Tunnel vorgegeben?

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von licorne am 24 Jan, 2019 14:18 59.

24 Jan, 2019 14:16 10 licorne ist offline Beiträge von licorne suchen Nehmen Sie licorne in Ihre Freundesliste auf
Greta
vollseidener Geselle




Dabei seit: 28 Aug, 2018
Beiträge: 375

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von licorne
Was glaube ich keiner von uns macht ist die beiden Lagen als eine zu verarbeiten - dann hast du ja innen die Nahtzugaben und musst die noch irgendwie versäubern. Ich glaube das macht man nur bei einlagigen Korsetts oder Oberteilen so.


Historisch korrekt wäre das schon: Tunnel in zwei Stabile Lagen nähen (Oberstoff und Zwischenfutter), die einzelnen Teile zusammennähen und die Kanten einfassen. Zum Abschluss wird noch ein dünnes Innenfutter eingeheftet, das dann auch die Nahtzugaben verdeckt. Sinn der Sache war wohl, dass man das Futter ganz leicht austauschen kann, wenn es unansehnlich geworden ist.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Greta am 24 Jan, 2019 14:53 44.

24 Jan, 2019 14:53 02 Greta ist offline Email an Greta senden Beiträge von Greta suchen Nehmen Sie Greta in Ihre Freundesliste auf
Yolanthe Yolanthe ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 1907

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Greta

Historisch korrekt wäre das schon: Tunnel in zwei Stabile Lagen nähen (Oberstoff und Zwischenfutter), die einzelnen Teile zusammennähen und die Kanten einfassen. Zum Abschluss wird noch ein dünnes Innenfutter eingeheftet, das dann auch die Nahtzugaben verdeckt. Sinn der Sache war wohl, dass man das Futter ganz leicht austauschen kann, wenn es unansehnlich geworden ist.



Genau so.
Wahlweise gibt es noch die Option die Teile wirklich alle zu versäubern und nach innen umzunähen (hab ich historisch auch schon gemacht gesehen) und sie dann zu vernähen und evtl ein Schutz Futter aufzusetzen.

Ich nähe meine Sachen so historisch wie möglich, auch wenn das viel Arbeit ist.

_______________

Justice ain't jus' gonna dispense itself.

24 Jan, 2019 14:59 24 Yolanthe ist offline Email an Yolanthe senden Beiträge von Yolanthe suchen Nehmen Sie Yolanthe in Ihre Freundesliste auf
Goldkehlchen20 Goldkehlchen20 ist weiblich
vollseidener Geselle




Dabei seit: 09 Jul, 2018
Beiträge: 495

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ok das kommt jetzt vielleicht wie Schleichwerbung, aber ich poste es trotzdem mal. Im Bestfall hilfts dabei, die Fehler, die ich gemacht hab, zu vermeiden Zwinkern
https://www.youtube.com/watch?v=ScpzslbQzcc&t=4s
Ich hab mir letztes Jahr im Sommer eine Schnürbrust gebastelt, bei der ich auch die Einzelteile separat genäht hab (Tunnel, dann Kabelbinder rein, dann zugemacht) und erst danach die Teile aneinandergenäht und versäubert hab. Meins ist allerdings komplett versteift, das wäre mit weniger Versteifung schneller gegangen.
Das ist so ziemlich das, was Yolanthe gemacht hat, wenn ich sie richtig verstanden habe^^

Die Methode, die licorne beschrieben hat, habe ich auch schon verwendet und sie funktioniert genauso gut und ist näher an unseren modernen Nähgewohnheiten dran.

Das mit den Schrägbändern erscheint mir unnötig kompliziert, wenn ich ehrlich sein soll.

_______________
"Ich näh das grad schnell mit der Hand..."

24 Jan, 2019 15:07 21 Goldkehlchen20 ist offline Homepage von Goldkehlchen20 Beiträge von Goldkehlchen20 suchen Nehmen Sie Goldkehlchen20 in Ihre Freundesliste auf
catharina-ricchieri catharina-ricchieri ist weiblich
Zauberlehrling


Dabei seit: 01 Sep, 2017
Beiträge: 117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Greta
Zitat:
Original von licorne
Was glaube ich keiner von uns macht ist die beiden Lagen als eine zu verarbeiten - dann hast du ja innen die Nahtzugaben und musst die noch irgendwie versäubern. Ich glaube das macht man nur bei einlagigen Korsetts oder Oberteilen so.


Historisch korrekt wäre das schon: Tunnel in zwei Stabile Lagen nähen (Oberstoff und Zwischenfutter), die einzelnen Teile zusammennähen und die Kanten einfassen. Zum Abschluss wird noch ein dünnes Innenfutter eingeheftet, das dann auch die Nahtzugaben verdeckt. Sinn der Sache war wohl, dass man das Futter ganz leicht austauschen kann, wenn es unansehnlich geworden ist.

so mach ich das auch. Meine Schnürbrüste haben alle mind. drei Lagen.

Noire Filth an deiner Stelle würde ich das Rückenteil aber auch aus zwei Teile machen. historisch hast du dann eine Schnürbrust mit Frontschnürrung die auch hinten nachgeschnürt werden kann. Bei der Variante mit der Frontschnürrung bleibt dir nämlich bloß die hintere Schnürung zum regulieren übrig, weil die vordere Schnürung immer Stoß auf Stoß sein sollte. Näheres kannst du auch bei www.marquise.de nachlesen.

_______________
Arroganz ist die Kunst auf die eigene Dummheit stolz zu sein.

[]Eleganz heißt nicht, ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben. Giorgio Armani

24 Jan, 2019 16:30 57 catharina-ricchieri ist offline Email an catharina-ricchieri senden Beiträge von catharina-ricchieri suchen Nehmen Sie catharina-ricchieri in Ihre Freundesliste auf
Elfriede Elfriede ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 2080

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tolles Video. Und gar keine Werbung, sondern sehr interessant.

Man kann auch Tunnelbänder aufnähen, aber die bitte fadengerade und kein Schrägband., denn Schrägband ist dehnbar und wenn es blöd läuft, dann sucht sich der Stahl oder was immer du als Versteifung verwendest, den Weg des geringsten Widerstand.

_______________
Ich nähe, weil ich mich nicht nackt in die Blumen setzen will.

24 Jan, 2019 18:12 08 Elfriede ist offline Email an Elfriede senden Beiträge von Elfriede suchen Nehmen Sie Elfriede in Ihre Freundesliste auf
Miss Parlic Miss Parlic ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 31 Oct, 2016
Beiträge: 2296

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So viele Schnürbrust-Erfahrene hier, da ist das meiste schon gesagt. Falls du dich noch nicht auf den Schnitt festgelegt hast, empfehle ich die Stays nach Diderot. Der Schnitt besteht pro Seite nur aus zwei Teilen, was gerade wenn man es zum ersten Mal macht vielleicht etwas einfacher zu verarbeiten ist. Ich hab schon drei Schnürbrüste danach genäht und bin großer Fan.

Ansonsten: Zwischen die Lagen ist meiner Ansicht nach am besten. Je nach Stoff würde ich es vorher heften, damit nichts gegeinander verrutscht und Falten sich einschleichen. Und ich nähe sie immer von der Außenseite, damit ich die Außenansicht immer kontrollieren kann und die Naht nachher sauber aussieht. Und wichtig ist, dass der Stoff an sich schon fest genug ist, sonst wird deine Schnürbrust vllt auch laberig :/

_______________

{ T H E R E . I S . T H U N D E R . I N . O U R . H E A R T S }

m i s s p a r l i c . c o m

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Miss Parlic am 24 Jan, 2019 22:07 45.

24 Jan, 2019 22:05 53 Miss Parlic ist offline Homepage von Miss Parlic Beiträge von Miss Parlic suchen Nehmen Sie Miss Parlic in Ihre Freundesliste auf
Noire Filth
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wow, so viele Antworten, vieeelen Dank!!
Glaube ich brauch noch kurz um alles noch mal zu lesen und zu verstehen. Hab auch schon dran gedacht einfach einen anderen (einfacheren) Schnitt ui bestellen, aber das kostet wieder Zeit und Geld und zwei Lagen (BW, fest), hab ich jetzt schon zugeschnitten.
Eine (doofe) Frage hab ich gleich noch: Wie übertragt ihr denn die Tunnel vom Papier auf den Stoff?
Problem bei dem Schnitt ist, dass einige Tunnel nur skizziert sind, man sieht zb nicht wie genau sie in die Zaddeln gehen/verlaufen.
Jemand der genau den gleichen Schnitt verarbeitet hat scheint ja nicht hier zu sein, oder?

28 Jan, 2019 20:41 43
Miss Parlic Miss Parlic ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 31 Oct, 2016
Beiträge: 2296

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich markier sie mir auf dem Stoff mit einem Stoffmarker (der dann irgendwann verschwindet), dabei Markier ich Anfang und Endpunkt und verbinde einfach mit einem Lineal. Ich weiß leider nicht wie das Schnittmuster aussieht, aber eigentlich laufen die Tunnel immer ganz gerade, d.h. du musst das angedeutete nur verlängern und wenn das in ein Zaddel reinläuft, dann umso besser.

_______________

{ T H E R E . I S . T H U N D E R . I N . O U R . H E A R T S }

m i s s p a r l i c . c o m

28 Jan, 2019 20:57 36 Miss Parlic ist offline Homepage von Miss Parlic Beiträge von Miss Parlic suchen Nehmen Sie Miss Parlic in Ihre Freundesliste auf
Noire Filth
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Buhuu, jetzt hab ich den ganzen Text gelöscht. Würde euch ja gerne die Fotos von den Schnittteilen zur besseren Vorstellung einfügen, aber der Upload Button unten funktioniert irgendwie gerade nicht, sehr schade!
Im Schnitt scheint es einen langen Tunnel zu geben, der von Side Front zur mitte von Front reicht, also über zwei Schnitteile geht. Somit funktioniert jedes Schnittteil einzeln verstaben schon mal nicht =(
Im Prinzip muss das für mich nicht wahnsinnig historisch korrekt sein, ich mags lieber praktisch, mit weniger (Hand)arbeit. Wenn es am Ende eine schöne Form macht und alles an den rechten Platz rückt, ist es gut.

28 Jan, 2019 21:55 22
Noire Filth
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

28 Jan, 2019 22:33 22
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kostuemgeschichten » Das Suchen und Finden von Wissen: Thread für Fragen und Tipps » Fragen zu Schnittmustern » period impressions 511 Schnürbrust » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 14703 | prof. Blocks: 169 | Spy-/Malware: 358
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH