Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Hangman Zum Portal Zur Startseite

Kostuemgeschichten » Das Suchen und Finden von Wissen: Thread für Fragen und Tipps » "A"-Fragen und Hinweise » Biedermeier » 1840-1850 Unterrock » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
licorne
Handarbeitsbuch




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 2552

1840-1850 Unterrock Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Frage an die Spezialisten: Hat man zwischen 1840 und 1850 eigentlich immer noch "nur" den Schnurunterrock unter den Kleider getragen oder gab es da schon kleine, krinolinenartige Unterröcke? Auf Modekupfern haben die zur der Zeit doch schon eine sehr kuppelfömige Silhouette und ich frage mich wieviel Unterrock man da tragen müsste um diese zu erzielen?

17 Nov, 2016 11:14 58 licorne ist offline Beiträge von licorne suchen Nehmen Sie licorne in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 4338

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Stahl gab´s noch nicht. Du kannst die Kugel aber auch gut mit einem gequilteten Petti erreichen. Oder mit ordentlich Rüschen über dem Schnurunterrock.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

17 Nov, 2016 11:17 48 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
licorne
Handarbeitsbuch




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 2552

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was für ein Material für Rüschen wäre denn adäquat?

Ich habe ja mal ein Bomullrüschenmonster angefertigt - Das gibt zwar eine gute Form, ist aber irre schwer und hat glaube ich bislang 20m Stoff gefressen....

Ich überlege doch tatsächlich ob ich zu dem Ball in Berliin möchte - also sollte es bei Sommertemperaturen zum Tanzen taugen.

Oder ich mogel mir doch ein paar Drahtreifen in den Unterrock ....

17 Nov, 2016 11:26 30 licorne ist offline Beiträge von licorne suchen Nehmen Sie licorne in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 4338

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meiner Erfahrung nach ist es gar nicht wichtig Unmengen von Stoff zu verballern und zig Rüschen zu machen. Wichtig ist, dass die erste Rüsche weit genug oben sitzt und gut angeriehen ist. Bomull ist dafür sehr gut. Aber du brauchst keine 20 m. Wenn du für den Rock ne Saumweite von 3 m hast und die obere Rüsche etwa 2,5 fach anreihst aber bis auf den Saum fallen lässt, ist das eigentlich ausreichend. So habe ich es bei den Unterröcken für die Trauerröcke gemacht. Damit bist zu bei 10 m. Ich hatte ja dann die Schnüre auch gleich in diesen Rock gemacht, um Zeit beim Umziehen zu sparen. Musst du aber nicht.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

17 Nov, 2016 11:44 29 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
licorne
Handarbeitsbuch




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 2552

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke.

Dann überleg ich mir das mal genauer...

17 Nov, 2016 11:45 49 licorne ist offline Beiträge von licorne suchen Nehmen Sie licorne in Ihre Freundesliste auf
Nynke van Terselen
Moderator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 596

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Federstahl gab es wohl erst seit 1856 und das Wort Krinoline kommt von Crin, Rosshaar. Die Vorgänger der Krinoline waren Unterröcke aus Rosshaar. Den Namen hat man anscheinend behalten, auch wenn das mit dem eigentlichen Material nichts mehr zu tun hatte.
Ich kann mir vorstellen, dass ein solcher Unterrock einen guten Stand gibt und eher leicht ist.

17 Nov, 2016 11:55 25 Nynke van Terselen ist offline Email an Nynke van Terselen senden Beiträge von Nynke van Terselen suchen Nehmen Sie Nynke van Terselen in Ihre Freundesliste auf
licorne
Handarbeitsbuch




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 2552

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß.

aber soweit ich weiß waren das zumindest am Ende dicke Tunnel die (mit Rosshaar) ausgestopft waren und damit auch irre schwer waren - ein Grund warum man die leichteren Stahlkrinolinen erfand

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von licorne am 17 Nov, 2016 12:03 17.

17 Nov, 2016 12:00 00 licorne ist offline Beiträge von licorne suchen Nehmen Sie licorne in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 4338

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die gute alte Wäschestärke bringt übrigens auch einiges an Stand.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

17 Nov, 2016 12:14 41 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
Lucretia Lucretia ist weiblich
Zauberlehrling




Dabei seit: 29 May, 2017
Beiträge: 220

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da ich am Sonntag zum Biedermeierstrand will, hab ich mal geguckt, ob ihr euch shcon mal darüber unterhalten habt, was man drunter zieht. Mehrere Unterröcke- mus sich ausprobieren. Bei Pinterest hab ich sogar dieses hier gefunden:https://www.pinterest.de/pin/334603447286458081/
Und das: https://www.pinterest.de/pin/334603447286458049/
Sehr interessant! Ich hatte zum Suchen eingegeben: Biedermeier Unterwäsche.
Jetzt mus sich mal ausprobieren, was ich nun mache verwirrt

11 Aug, 2017 16:43 12 Lucretia ist offline Email an Lucretia senden Beiträge von Lucretia suchen Nehmen Sie Lucretia in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 4338

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Po wurde durchaus betont in den 30ern. Ich habe über Schnurrock und Rüschenpetti auch ein Pokissen.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

11 Aug, 2017 17:45 11 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
Elfriede Elfriede ist weiblich
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 1563

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mal eine andere Überlegung.

Im Rokoko gab es ja diese ausladenden Paniere, die mussten ja auch eine Versteifung haben. So viel ich weiß war das Fischbein. Vielleicht haben sie im späten Biedermeier darauf zurück gegriffen.

Viel Stand und wenig Gewicht gibt Organza. Der ist allerdings blöd zu verarbeiten. Bei Tüll verhält es sich ähnlich. Da fällt allerdings das Säumen weg.

Alles nicht A, aber es schaut dir ja keiner unter den Rock.

_______________
Ich nähe, weil ich mich nicht nackt in die Blumen setzen will.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Elfriede am 11 Aug, 2017 21:51 05.

11 Aug, 2017 21:44 59 Elfriede ist offline Email an Elfriede senden Beiträge von Elfriede suchen Nehmen Sie Elfriede in Ihre Freundesliste auf
Lucretia Lucretia ist weiblich
Zauberlehrling




Dabei seit: 29 May, 2017
Beiträge: 220

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das mit dem Fischbein habe ich mich auch die ganze Zeit gefragt! Wo war das hin? In Vergessenheit geraten?

Organza ist eine geniale Idee! Tüll lässt sich wirklich leichter verarbeiten, aber der ist so schrecklich störisch! Tüll mag ich nicht wirklich.

"aber es schaut dir ja keiner unter den Rock." - du ahnst nicht, wie viele neugierige Leute es gibt! Wie oft musste ich schon zeigen was da drunter ist! Und ich würde es schon gerne so machen, wie es wirklich war. Ich bin zwar nicht diejenige, die es unbedingt A braucht, aber ich will wenigstens versuchen so nah wie möglich ran zu kommen

12 Aug, 2017 08:25 34 Lucretia ist offline Email an Lucretia senden Beiträge von Lucretia suchen Nehmen Sie Lucretia in Ihre Freundesliste auf
Emma
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 08 Sep, 2016
Beiträge: 1714

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es steht zwar 1860 dabei, aber ich finde den Unterrock so schön smile

Und er passt doch hervorragend zu der Frage, wie man Stand, Volumen, etc. herbeizaubert smile

https://www.instagram.com/p/BYfbx9nAwqB/...y=anton.priymak

_______________
Ein paar schöne Pläne geben allen Gedanken an die Zukunft Glanz, (Skylaird)

01 Sep, 2017 13:15 42 Emma ist online Email an Emma senden Beiträge von Emma suchen Nehmen Sie Emma in Ihre Freundesliste auf
Lucretia Lucretia ist weiblich
Zauberlehrling




Dabei seit: 29 May, 2017
Beiträge: 220

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn es 1860 ist, gehört da meiner Meinung nach eine Krinoline drunter. Ich würde jedenfalls da eine drunter ziehen. Anders kann ich mir so viel Stand auch nicht vorstellen.
Mich würde ja wirklich mal interessieren, warum das Fischbein, was man im Rokoko noch hatte, dann im Biedermeier nicht mehr beutzt wurde.

01 Sep, 2017 13:17 56 Lucretia ist offline Email an Lucretia senden Beiträge von Lucretia suchen Nehmen Sie Lucretia in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 4338

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke schon, dass da ein Krinoline drunter ist.

Ich denke mal, Fischbein war einfach out, weil Stahl billiger war.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

01 Sep, 2017 18:33 43 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
Lucretia Lucretia ist weiblich
Zauberlehrling




Dabei seit: 29 May, 2017
Beiträge: 220

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wikipedia sagt mir ab 1835 Reifröcke.

02 Sep, 2017 11:25 21 Lucretia ist offline Email an Lucretia senden Beiträge von Lucretia suchen Nehmen Sie Lucretia in Ihre Freundesliste auf
Helena Helena ist weiblich
Administrator




Dabei seit: 07 Sep, 2016
Beiträge: 4338

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also genaugenommen gibt es Reifröcke seit Ende des 15. Jh.s aber sie waren halt dann immermal wieder verschwunden. Wikipedia schreibt wörtlich: "Nach 1830 erlebte der Reifrock als Krinoline (italienisch-französisch crin, eigentlich „Rosshaargewebe“) in der Krinolinenmode eine erneute Renaissance, zunächst als Unterrock aus mit Rosshaar verstärktem und geformtem Gewebe, das das bis dahin übliche Tragen mehrerer Stoffunterröcke ablöste. Nach Experimenten mit Fischbein und aufblasbaren Gummischläuchen setzte sich ab 1856 eine englische Konstruktion aus Federstahlbändern durch. Trotz des relativ großen Stahlverbrauchs war sie noch preiswerter als die Rosshaar-Modelle, vor allem aber ließ sie sich besser in die gewünschte Form bringen. Um 1868 erreichte die Krinoline mit einem Saumumfang von sechs bis acht Metern ihre üppigste Weite." Also so wie es hier eigentlich auch schon gesagt wurde.

_______________
Klitzekleine Kleinigkeiten

Etsy-Shop

02 Sep, 2017 11:32 19 Helena ist offline Email an Helena senden Beiträge von Helena suchen Nehmen Sie Helena in Ihre Freundesliste auf
Lucretia Lucretia ist weiblich
Zauberlehrling




Dabei seit: 29 May, 2017
Beiträge: 220

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich brauche mal eure Meinung zur Stärke der Schur für einen Schnurunterrock. Black Snail und Helena sprechen von 3mm. Das kommt mir sehr dünn vor. Aber wenn ich Wäscheleine mit 7 mm nehme, wird der Unterrock bestimmt ganz schön schwer. Und welches Material ist zu bevorzugen? Mir kommt es weniger drauf an, dass ich es historisch korrekt mache, sondern eher darauf, dass der Rock dann auch guten Stand hat. Und das Portmonee darf auch geschont werden

15 Feb, 2019 12:35 21 Lucretia ist offline Email an Lucretia senden Beiträge von Lucretia suchen Nehmen Sie Lucretia in Ihre Freundesliste auf
Miss Parlic
Nadel-und-Faden-Flüsterer




Dabei seit: 31 Oct, 2016
Beiträge: 1862

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Paketschnur aus 100% Hanf (die gibts sowohl kratzig als auch sehr glatt XD) ist nicht soo teuer und lässt sich super verarbeiten. Und der Stand kommt automatisch durch ein paar Reihen und wenn du das Ding am Schluss ordentlich stärkst, steht das wie ne 1

_______________

{ T H E R E . I S . T H U N D E R . I N . O U R . H E A R T S }

MEIN BLOG: { T H E . A N C I E N T }

15 Feb, 2019 12:42 15 Miss Parlic ist offline Homepage von Miss Parlic Beiträge von Miss Parlic suchen Nehmen Sie Miss Parlic in Ihre Freundesliste auf
Lucretia Lucretia ist weiblich
Zauberlehrling




Dabei seit: 29 May, 2017
Beiträge: 220

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

1000 Dank! Freude

15 Feb, 2019 12:46 55 Lucretia ist offline Email an Lucretia senden Beiträge von Lucretia suchen Nehmen Sie Lucretia in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kostuemgeschichten » Das Suchen und Finden von Wissen: Thread für Fragen und Tipps » "A"-Fragen und Hinweise » Biedermeier » 1840-1850 Unterrock » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3937 | prof. Blocks: 90 | Spy-/Malware: 251
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH