Kostuemgeschichten (http://www.boards-4you.de/wbb11/2113/index.php?sid=/index.php)
- Entstehungsprozesse (http://www.boards-4you.de/wbb11/2113/index.php?sid=/board.php?boardid=1)
-- Ein Empire-Kleid für das Käferle (http://www.boards-4you.de/wbb11/2113/index.php?sid=/threadid.php?threadid=1001)


Geschrieben von Sonnenkäfer am 23 Nov, 2019 um 20:26 57:

Ein Empire-Kleid für das Käferle

Hallo zusammen,

hier entsteht gerade ein Empire-Kleid bzw. zwei. Dazu gibt es eine selbstkonstruierte Chemise/Hemdchen, ein Kurzmieder mit Zaddeln und einen Petticoat.
Ich möchte mich an dem Projekt noch einer weiteren persönlichen Herausforderung stellen und zwar alles, bis vermutlich auf das Mieder, von Hand nähen.

Hier seht ihr mal die Schnitte und die Stoffauswahl.



Da das ganze erstmal ein paar Monate in der Ecke lag und ich dann wieder vorgeholt hab und husch husch begonnen hab, hab ich was durcheinander gebracht und mit dem Petticoat begonnen.


Geschrieben von Sonnenkäfer am 23 Nov, 2019 um 20:29 58:

Also los geht’s! Und zwar mit einem Probeteil. Hier habe ich das Schnittmuster von Laughing Moon genommen (LM132).Da ich zu dem Zeitpunkt dachte über dem Petticoat kommt das Mieder habe ich das Probemodell ohne untendrunter erstellt. Viel musste ich nicht anpassen, hinten etwas dazugeben und die Träger etwas verlängern. Mal sehen was ich davon wieder Rückgängig machen muss. Die Falten hinten am Rock habe ich geheftet um sie händeln. Für die Anprobe habe ich mal hinten ganz unhistorisch nen Reißverschluss eingeheftet, aber wenn man sowas auch mal allein anprobieren möchte/muss ist das sehr hilfreich.






Geschrieben von Sonnenkäfer am 23 Nov, 2019 um 20:36 47:

Ok dann ging's an den richtigen Petticoat. Ich hab mich für die Variante mit den Biesen entschieden, so dürfte ich unten mehr Stand bekommen im Rock. Beim zuschneiden habe ich gemerkt das ich zu wenig Stoff habe... wegen guten 8-10cm. Entweder ist meine Stoffbahn zu schmal oder ich hab zu wenig um eine weitere Rockbahn aufzuzeichnen. Dann habe ich es trotzdem zu kurz zugeschnitten, das fehlende Stück wird nachher angestückelt.

Als erstes ging es an die Abnäher im Vorderteil und dann habe ich die beiden Rückenteile mit jeweils einer Kappnaht am Vorderteil befestigt.







So nach und nach sind mir verschiedene Dinge an dem Petticoatschnitt aufgefallen die irgend wie nicht zu passen scheinen.
Das erste war das laut Anleitung die Nahtzugaben nur auseinander gebügelt werden sollen. Miss Parlic meinte das zu dieser Zeit der Versäuberungswahn noch nicht ausgebrochen ist aber der Petticoat hat kein Futter.
Das zweite war, sind Abnäher zeitgemäß? Alternativ in der Anleitung wird angegeben den Bereich zu raffen. Da ich mit der finalen Fertigstellung noch warte bis das Mieder fertig ist, werde ich es dann später davon abhängig machen wie gut die Passform nachher ist.

Dann kamen noch die Träger ran.









Die Öffnung am Rücken wurde dann grob versäubert und eine Seite wurde schon für die Knopflöcher umgenäht. Hiermit pausiert dann mal das Oberteil und es geht weiter mit dem Rock.


Geschrieben von Sonnenkäfer am 23 Nov, 2019 um 20:43 49:

Und bevor ich mit dem eigentlichen Rock loslegen kann muss ich reparieren... zuerst wird also die noch fehlende Länge mit einer Kappnaht an alle drei Rockteile genäht. Ich habe die Naht so gelegt das sie unter der letzten Biese verschwindet.



Dann kommt mit einer weiteren Kappnaht das rechte und linke Rockteil an das mittlere. Anschließend habe ich die Falten am Rock gelegt und geheftet das nix mehr verrutscht.





Als nächstes Schließe ich den Rock von unten her bis knapp über die Biesen. Hier werden allerdings die Nahtzugaben zweimal umgeschlagen und jeweils auf beiden Seiten der Naht geheftet.



Dann kamen die Biesen dran. Ich habe den Großteil der Linien von den Biesen mit dem Lineal auf den Stoff übertragen, das hat glaub echt geholfen das meine Biesen ziemlich gerade geworden sind.



So und nachdem ich auf Püppi nun alles mal hinpinnen konnte bekommt man langsam einen Eindruck.





Und nun wird wieder Pausiert, als erstes brauche ich das Mieder darunter dann kann ich den Petticoat voll anpassen.

Ich bastel mir grad ein Probemodel zusammen, wenn das fertig ist gibt’s neues Augenfutter! smile


Geschrieben von Kahori am 23 Nov, 2019 um 21:24 16:

So ordentlich :V:

Meine Handnähte gelingen leider nicht halb so sauber... aber wenn du dich jetzt an das Mieder setzt, möchte ich dir den Tipp geben, zuerst die Papierteile aneinander zu legen, um zu schauen, dass wirklich alles passt. Als ich Anfang des Jahres mit demselben Mieder-Schnitt gearbeitet habe, passte es nach dem Zuschneiden nämlich nicht und ich musste umständlich nachbessern. Problem war wenn ich mich richtig erinnerte z.B. dass die Träger und der "Trägeransatz" im Mieder selbst nicht gleich breit waren.


Geschrieben von Miss Parlic am 24 Nov, 2019 um 01:32 09:

Ich hab ja schon im blauem Forum kommentiert - ich seh grad dass du den PI Schnitt verwenden möchtest, ich hab den auch mal vernäht, aber meiner Ansicht nach ist der nicht wie angebildet - Ärmel und Oberteil sind viel zu groß...aber das wirst du selbst feststellen -stell dich auf Änderung ein Zunge raus

_______________

{ T H E R E . I S . T H U N D E R . I N . O U R . H E A R T S }

m i s s p a r l i c . c o m


Geschrieben von Helena am 24 Nov, 2019 um 09:25 46:

Mensch, du legst ja los. Thumbsup

_______________
Etsy-Shop

"Gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf." Th. Fontane


Geschrieben von Elfriede am 24 Nov, 2019 um 12:33 01:

Ich gebe dir mal ein Fleißbienchen fürs Hand Nähen von Unterwäsche.
Das sieht sehr ordentlich aus.

_______________
Ich nähe, weil ich mich nicht nackt in die Blumen setzen will.


Geschrieben von caterina am 24 Nov, 2019 um 16:43 56:

(nebenbemerkung: black snail hier vom forum macht schnitte. ich hab' ihre empire-schnitte probiert und die sitzen auf anhieb! komplett ohne anpassung und abänderung. außerdem ist sie griffbereit, wenn fragen auftauchen... Rot werden ): https://www.patterns.bplaced.net/index.php


Geschrieben von Nicl am 24 Nov, 2019 um 19:10 28:

Kann ich nur zustimmen, die Schnitte sind sehr gut erklärt! Thumbsup


Geschrieben von Sonnenkäfer am 24 Nov, 2019 um 19:58 26:

@Kahori: vielen Dank! Leider bringt mein Perfektionismus mich immer in Schwierige Situationen aber daher freu ich mich immer um so mehr wenn es gut rauskommt und vor allem wenn es auch anderen gefällt! smile
Ja ich habe im Probeteil gemerkt das die Träger zu breit sind (7-8mm sogar). Hier habe ich se einfach mittig angenäht aber beim fertigen teil werde ich se passend schmäler zuschneiden.

@Miss Parlic: jap aus diesem Grund wird es definitiv ein Probemodell geben! smile


@Helena: ...ihr wolltet Bilder, jetzt habt ihr! Zunge raus
Man darf ja auch nicht vergessen das alles so nach und nach entstanden ist, die Tournüre z.B.: liegt seit 3-4 Jahren in der Ecke und es ging net weiter....

@Elfriede: uiiii noch ein Fleißbienchen ... Dankeschön! Ich glaub ich sammel die jetzt Zwinkern

@ caterina & Nicl: ja habe ich schon gesehen, wird bei zukünftigen Schnitten definitiv in betracht gezogen. Die Schnitte die ich schon habe möchte ich eigentlich gerne ausprobieren. Aber hab da schon mal sehr neugierig reingeguckt Zwinkern


Geschrieben von Kahori am 25 Nov, 2019 um 12:09 14:

Zitat:
Original von Sonnenkäfer
@Kahori: vielen Dank! Leider bringt mein Perfektionismus mich immer in Schwierige Situationen aber daher freu ich mich immer um so mehr wenn es gut rauskommt und vor allem wenn es auch anderen gefällt! smile
Ja ich habe im Probeteil gemerkt das die Träger zu breit sind (7-8mm sogar). Hier habe ich se einfach mittig angenäht aber beim fertigen teil werde ich se passend schmäler zuschneiden.


... boah, so viel war es?! Hatte ich wohl erfolgreich verdrängt.


Geschrieben von Elfriede am 25 Nov, 2019 um 12:32 57:

In diesem Fall ist die Schere mein bester Freund..

Was nicht passt, wird passend gemacht.

_______________
Ich nähe, weil ich mich nicht nackt in die Blumen setzen will.


Geschrieben von Sonnenkäfer am 25 Nov, 2019 um 21:16 57:

Ja hab se Mittig angenäht aber rechts und links bleiben 3-4mm stehen... das leppert sich!

Aber dafür gibt's ein Probemodell und dann kommt das wie Elfriede gesagt hat frei Schnauze, schnipp schnapp ab Zwinkern


Geschrieben von Sonnenkäfer am 27 Nov, 2019 um 17:37 36:

So jetzt bräuchte ich mal eure Hilfe! Was haltet ihr von dem ersten Schuss??? smile

Die Ösen für diese Art Bindung muss ich noch anpassen, da sich alle je auf der gleichen höhe befinden.
Auf den Bildern sieht man es leider etwas schlecht aber wenn man leicht von oben guckt gibt es auf jedenfall ein schönes Dekolleté. smile Aber ich glaub die sollen net so zusammengedrückt werden oder? Am Kopf kratzt






Geschrieben von caterina am 27 Nov, 2019 um 18:16 03:

was ich weiß, soll das ganze hoch- und auseinandergedrückt werden. d.h. wie schaut's aus, wenn du die träger noch ein paar cm kürzt?


Geschrieben von Sonnenkäfer am 27 Nov, 2019 um 18:20 08:

ja höher dürften die damit kommen aber ich glaub nicht das se dadurch weiter auseinender wandern Am Kopf kratzt

ich geh mal kürzen Weg


Geschrieben von Vicky am 27 Nov, 2019 um 18:24 33:

Ich würde die Träger kürzen und die Keile ein breiter und einen ticken länger machen, damit die Brust besser in den dadurch entstandenen "Kuhlen" liegt. Und ich würde zwischen den Keilen auch 1-2 cm mehr Abstand lassen.
Man sieht dass Brust da ist, die aber nicht so recht weiß wo sie hinsoll. großes Grinsen
*klick* bei dem Link das letzte Produktfoto. Da sieht man schön, wie die Brust herausgearbeitet ist. Dadurch wird sie auch nicht mehr so zusammengedrückt.

_______________

Amateure bauten die Arche und Experten die Titanic!

Needleworking history


Geschrieben von caterina am 27 Nov, 2019 um 18:28 22:

(der link fehlt)


Geschrieben von Greta am 27 Nov, 2019 um 18:55 10:

Es kann übrigens beim Anziehen auch nötig sein, die Brüste mit den Händen anzuheben, und dann erst eng zu schnüren. Die haben im Regency einfach eine unnatürlich hohe Position, von alleine schaffen die es nicht unbedingt so hoch, trotz korrekt sitzendem Schnitt. großes Grinsen

Das Ideal von "separate & lift" (also hoch und auseinander) war übrigens auch nicht im ganzen Zeitraum, den wir so unter Empire oder Regency verstehen, vertreten. Gerade wenn du den Past Patterns-Schnitt nähen möchtest, gehört der doch noch ziemlich stark der Ästhetik des ausgehenden 18. Jahrhunderts an. Und so wirklich auseinander bekommt man die ohne lange Stays mit Blankscheit eh nicht.

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH